Schlagwörter

,

Heute waren wir wieder im Garten um nach dem Rechten zu sehen. Soweit alles prima, die Schafe waren auf dem Grundstück und der Zaun hält! *freu* Bei näherer Betrachtung des Beetes jedoch ein Schreck: Die Zucchini-Pflanze ist von Schnecken angeknabbert worden. Gemein! Dabei wächst der ganze Garten drumherum so wild, das die Mistviecher dort eigentlich genug zu futtern finden sollten. Naja, noch steht die Pflanze ganz okay da und Zucchinis sind ja zum Glück robust. Erstaunlicherweise haben die Schnecken den Salat in Ruhe gelassen und auch sonst nichts angenagt… Die Radieschen sind bestimmt in 1-2 Wochen erntereif, die Zwiebeln kommen prima und auch das Möhrengrün spitzt schon vorsichtig aus dem Boden und die Erbsen wachsen langsam aber sicher der Sonne entgegen. Eine Ranke klammert sich auch schon an den großen Pflanzstab. Der Salat sieht auch schon knackig aus und braucht auch nur noch ein paar Wochen, auf den freue ich mich schon…

Ich werde das jetzt mal intensiver beobachten und wenn es nötig wird, biologische Abwehrmaßnahmen gegen die Schnecken einleiten. Zum Glück sind wir vom Unkraut bisher großteils verschont worden. Ein bischen Zupfen mußten wir zwar schon, aber jäten ist momentan noch nicht dringend notwendig.

Trotz des warmen sommerlichen Wetters mußten wir übrigens bisher nicht gießen, der Boden ist immer noch schön feucht, wahrscheinlich macht da auch die Nähe des Bachlaufs einiges aus… Aber auch das gilt es immer schön im Blick zu halten!

Euch allen wünsch ich ebenfalls viel Spaß beim Gärtnern in diesem wundervollen Sommerwetter!

 

Advertisements