Schlagwörter

, , ,

Ich mag die Spargelzeit… deswegen gab es bei uns heute auch lecker Spargel (allerdings gekauft, dass wir selber Spargel anbauen, davon sind wir noch ein gutes Stück weg… 😉 ). Nachdem es in letzter Zeit schon ganz klassisch Spargel mit Kartöffelchen und Schinken und Spargelpfannkuchen gab, gab es heute Pasta mit Spargel und Spinat. Hmmm lecker… und es ging so einfach, daher dachte ich, ich geb das schnell improvisierte Rezept einfach mal weiter.

Ich habe Spargel geschält und in kleine Stücke geschnitten, dann in kochendem Salzwasser mit einem kleinen Stück Butter und einer Prise Zucker blanchiert. (Nur soviel Wasser, das der Spargel gerade bedeckt war). Den Spargel hab ich dann mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser gefischt und erstmal zur Seite gestellt. Ins Spargelkochwasser habe ich ein Glas Sahne hineingegeben und nochmal kurz aufkochen lassen. Dann mit Mehl die Soße noch ein wenig angedickt, mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abgeschmeckt. Zum Schluß zwei Hände voll Blattspinat mit hinein und kurz gar ziehen lassen und den blanchierten Spargel wieder mit aufgewärmt und voíla! Ein leckeres Sößchen ist fertig. Nebenher hab ich Pasta al dente gekocht und die Spargel-Soße dann mit den Nudeln gemischt… Yummy! Ganz einfach und echt lecker!

Viel Spaß beim Spargelessen! (egal in welcher Form)

Advertisements