Schlagwörter

,

…mit dem Wohnungsumbau. Wir haben jetzt schon einiges geschafft. Die Wände im zukünftigen Arbeitszimmer, das vorher das Zimmer meiner Mitbewohnerin war, sind nun wieder weiß gestrichen. War ein bischen anstrengend, weil sie die Wände vorher quietschgrün gestrichen hatte –  aber nach mehreren Anstrichen deckt die Farbe jetzt soweit. In der Küche ist eine Fensterbank montiert und es steht ein neues Regal – der Raum wirkt jetzt viel gemütlicher. Ich habe noch einiges an Regalteilen weiß lasiert und nun kann der Wohnzimmerumbau in Angriff genommen werden: die Regalvergrößerung. Das werden wir wohl heute abend machen.

Ins Wohnzimmer ist ausserdem eine wunderschöne alte Holzkommode eingezogen, die vorher im Keller stand und im Arbeitszimmer sind auch die ersten Möbel aufgestellt.

Es sieht zwar immer noch sehr chaotisch aus und es müssen auch noch ein paar Ecken entrümpelt werden, aber es ist ein Ende absehbar. Der Herzensmann muß in seiner Wohnung noch einiges packen, aber nun ist zumindest genug Platz, das seine Sachen hier unterkommen können.

Das einzige, vor dem es mich noch wirklich gruselt ist der Keller… der muß noch aufgeräumt werden, damit dort auch noch mehr Stauraum entsteht. Und bei zig verschiedenen Hobbys, die ich jahrelang betrieben habe, hat sich dort noch einiges angesammelt. Reitsachen, Mittelalterkram, Färbezeug, Stoffkisten, Skiausrüstung, ein Boot und noch einiges an alten Möbeln… Puh! Naja, da muß ich wohl durch…

Spannend wird es dann auch nochmal, meinen neuen tierischen Mitbewohner hierher zu transportieren. Mein Freund hat nämlich ein Haustier. Und das wohnt in einem grooooooßen Terrarium. Und das ist ziemlich schwer und muß hier ins Dachgeschoß geschleppt werden.  Aber das werden wir auch noch hinkriegen…

So, jetzt ist erstmal Schluß mit bloggen, es muß noch mit einer lieben Kollegin ein Auftritt vorbereitet werden und danach geht es auf ein kleines Konzert. Und heute Abend, da wird weitergeräumt!

Advertisements